Umsetzung der Corona-Regelungen vor und nach den Weihnachtsferien an der GS Daun

Liebe Eltern,

 nach den Beschlüssen auf Bundes- und Landesebene vom gestrigen Tag können wir Ihnen hiermit Details zur konkreten Umsetzung der vorgegebenen Maßnahmen an der Grundschule Daun mitteilen.

 Der Schulbetrieb wird grundsätzlich bis zum regulären Beginn der Weihnachtsferien am kommenden Freitag aufrechterhalten. Unterricht findet in allen bisherigen Klassen und Gruppen statt, um eine zusätzliche Durchmischung in den letzten Tagen zu vermeiden. Alle Lehrkräfte und alle Schülerinnen und Schüler tragen ab sofort eine Mund-Nasen-Bedeckung innerhalb der Schule und auch im Unterricht. Angemessene Maskenpausen werden dabei von den Lehrkräften eingeplant.

 Ab Mittwoch, den 16.12.20 können und sollten alle Kinder zu Hause bleiben, deren Eltern die Möglichkeit haben, an den letzten drei Schultagen selbst für die Betreuung zu sorgen. Somit können sich die Familien früher in das häusliche Umfeld zurückziehen und die Ansteckungsrisiken an den Weihnachtstagen auch für Angehörige zusätzlich reduzieren.

Eltern, die ihre Kinder entsprechend ab Mittwoch vom Unterricht beurlauben möchten, informieren bitte die Klassenleitung des Kindes. Diese sammelt die Meldungen für die ganze Klasse und gibt die Übersicht an die Schulleitung weiter. Im Sinne einer möglichst guten Koordination bitten wir um frühzeitige Abmeldung, möglichst bis Dienstag, 15.12.20, 16 Uhr. Die KlassenleiterInnen werden Ihre Beurlaubung ggfs. kurz bestätigen, z.B. per Mail.

Für die beurlaubten Kinder findet an diesen drei Tagen kein expliziter Fernunterricht statt. Jedoch bekommen alle die wichtigsten Materialien mit nach Hause, um dann nach den Ferien im Fernunterricht damit arbeiten zu können.

 Nach den Weihnachtsferien bleibt die Schule zunächst vom 04.01.21 bis einschließlich 15.01.21 für den regulären Betrieb geschlossen. Die Klassen arbeiten in dieser Zeit mit ihren Lehrkräften im Fernunterricht, entsprechend den landesweiten Vorgaben. Die KlassenleiterInnen werden dazu die bereits eingeübten Abläufe nochmals mit den Kindern besprechen und auffrischen. Dabei spielen z.B. E-Mail oder die jeweils in der Klasse eingeführten Kommunikations- und Lernplattformen eine zentrale Rolle.

 Eltern, die für ihr Kind ab dem 04.01.21 aus dringenden Gründen auf Notbetreuung angewiesen sind, melden sich bitte rechtzeitig, damit wir den Bedarf überblicken und eine Gruppeneinteilung vornehmen können. Schreiben Sie uns dazu am besten zwischen Weihnachten und Silvester eine Mail an info@grundschule-daun.de. Wir werden Ihnen die Teilnahme an der Notbetreuung kurz per Mail oder telefonisch bestätigen, damit auch Sie Planungssicherheit haben. Nur entsprechend angemeldete und bestätigte Kinder können die Notbetreuung besuchen.

SchülerInnen mit besonderem Förderbedarf oder ungünstigen Lernvoraussetzungen im häuslichen Umfeld steht die Notbetreuung ebenfalls auf Wunsch zur Verfügung. Es kann dabei auch sein, dass Lehrkräfte die Eltern kontaktieren und ihnen die Notbetreuung für ihr Kind empfehlen, damit ein Bruch im Lern- und Entwicklungsprozess vermieden werden kann.

GTS-Kinder können montags bis donnerstags zusätzlich auch für den Nachmittag Notbetreuung in Anspruch nehmen, allerdings bitten wir Sie zu prüfen, ob dies unbedingt erforderlich ist. Ein ganzer Tag Notbetreuung unter den geltenden Abstands- und Hygieneregeln stellt vor allem auch an die Kinder hohe Anforderungen. Ob es ein Mittagessen im bekannten Organisationsrahmen geben wird, können wir derzeit noch nicht absehen. Bitte teilen Sie uns als Eltern von GTS-Kindern bei einer Anmeldung zur Notbetreuung auf jeden Fall mit, ob diese auch am Nachmittag benötigt wird. Ansonsten würde die Notbetreuung zu den üblichen Zeiten um 12.05 bzw. um 13.05 Uhr enden.

Aktuell gehen wir davon aus, dass für die Kinder der Notbetreuung im Januar auch der übliche Schülertransport per Bus zur Verfügung steht. Wenn wir dazu neue Infos erhalten, geben wir diese an Sie weiter.

Auch während des Angebots der Notbetreuung tragen alle Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nasen-Bedeckung, auch hier mit entsprechenden Maskenpausen.

 Sollte es aktuelle Informationen geben, die Einfluss auf die dargestellten Abläufe haben, werden wir Sie entsprechend informieren. Wir nutzen dazu vor allem unsere Webseite (www.grundschule-daun.de), die Grundschul-App (https://gsapp.bildung-rp.de/) oder E-Mail-Kontakt, sofern wir eine funktionierende Mailadresse von Ihnen haben. Sie erreichen uns fast jederzeit per Mail (info@grundschule-daun.de) oder telefonisch (06592-2305).

 Gemeinsam wollen wir versuchen, trotz der etwas angespannten Lage ruhig und besonnen zu bleiben, die gute Laune und vor allem auch die weihnachtliche Stimmung nicht zu verlieren. Sie können uns in dringenden Fällen jederzeit per Mail oder Telefon Nachrichten hinterlassen, damit wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen können.

 

Zum Abschluss möchte ich mich gerne bei Ihnen für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung in den vergangenen Monaten bedanken! Außerdem danke ich auch all meinen Kolleginnen und Kollegen und dem ganzen Team der Grundschule Daun. Das vergangene Jahr war wirklich voller Herausforderungen und wir freuen uns, dass wir ohne größere Schäden hindurchgekommen sind und den Kindern dabei etwas Kontinuität und Normalität bieten konnten. Und zuletzt geht der Dank natürlich auch an die Kinder selbst, die tapfer durchgehalten und dabei den Erwachsenen mit all ihren Sorgen oft ein Vorbild waren. Wir wünschen Ihnen allen schöne Weihnachtstage, eine friedliche Zeit, einen etwas ruhigeren Rutsch in das neue Jahr und vor allem natürlich: Viel Gesundheit!

 

Für das Kollegium der Grundschule Daun

Christian Irle, Rektor