Allgemeine Informationen rund um stufenweise Schulöffnung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wie auf der Bund-Länder-Konferenz vom 06.05.2020 beschlossen und veröffentlicht wurde, erlauben die Entwicklungen in der Corona-Pandemie weitere Lockerungen. Dies betrifft in besonderer Weise auch die Schulen, die nun den nächsten Schritt im Rahmen der stufenweisen Öffnung gehen dürfen.

Ich kann Ihnen daher folgende Informationen weitergeben:

Präsenzunterricht der 3. Schuljahre:

Ab 25.05.2020 werden zunächst unsere dritten Klassen zurück zur Schule kommen dürfen. Ebenso wie im vierten Schuljahr bereits seit 04.05.2020 praktiziert, werden die Klassen durch ihre Klassenleiter/innen in zwei Gruppen geteilt werden, die sich dann im wöchentlichen Tausch zwischen Präsenzunterricht und Homeschooling abwechseln werden. Die Klassenlehrer/innen werden diesbezüglich noch Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Präsenzunterricht der 1. und 2. Schuljahre:

Ab dem 08.06.2020 sollen dann in einem weiteren Schritt die Erst- und Zweitklässler folgen. Auch hier wird der Unterricht im wöchentlichen Wechsel zwischen Präsenzunterricht und Homeschooling geplant. Nähere Informationen erfolgen dann hierzu zu gegebener Zeit.

Notbetreuung:

Selbstverständlich wird über die gesamte Zeit bis zu den Sommerferien auch die Notbetreuung aufrechterhalten. Weiterhin gilt, dieses Angebot nur bei fehlender Alternative anzunehmen. Im Falle von Bedarf an Notbetreuung, bitte ich darum, mir diesen spätestens bis freitags 18.00 Uhr für die Folgewoche mitzuteilen.

GTS:

Zurzeit finden an der Grundschule Daun Präsenzunterricht und Notbetreuung nur zwischen 8.05 und 13.05 Uhr statt. Wir sind sehr froh, dass insbesondere die Eltern unserer Ganztagsschüler/innen für die Nachmittage Alternativen in der Betreuung finden konnten. Noch haben wir keine Informationen darüber erhalten, ab wann die Mittagsverpflegung an unserer Schule über den Schulcaterer Sankt Martin Gastronomie in Ulmen wieder aufgenommen werden kann. Wenn Sie dringenden Betreuungsbedarf am Nachmittag haben, bitte ich Sie, sich persönlich per Mail oder telefonisch an mich zu wenden, damit wir eine gute Lösung für Sie und vor allem Ihr Kind finden können.

Maskenpflicht:

Wenn Ihre Kinder mit dem Bus zur Schule fahren, besteht für sie dort Maskenpflicht. In der Schule selbst gibt es zum Tragen der Masken keine Verpflichtung, wir empfehlen dies aber ausdrücklich für die Wege im Schulgebäude und auf unser Gelände, also dort, wo wir den Mindestabstand von 1,50 m nicht sicher gewährleisten können. Die Klassenräume wurden alle so hergerichtet, dass dort der Mindestabstand eingehalten werden kann. Hier setzen die Kinder ihre Masken nur dann auf, wenn sie z.B. Hilfestellung am Platz durch den Lehrer/ die Lehrerin benötigen. Bitte geben Sie daher Ihrem Kind eine gut sitzende Maske mit zur Schule. Zusätzlich erhält jeder Schüler/ jede Schülerin eine vom Land RLP gesponserte Alltagsmaske. Für unsere Viertklässler wurden diese bereits geliefert, für unsere übrigen Schüler/innen erwarten wir die Lieferung in der nächsten Woche. Zur Reserve stehen uns noch Einwegmasken zur Verfügung, wenn ein Kind einmal seine Maske vergessen haben sollte.

Hygieneplan:

Im Hygieneplan-Corona (veröffentlicht auf der Homepage) finden Sie Hinweise, wie Sie Ihr Kind (falls noch nicht geschehen) zu persönlicher Hygiene vorbereiten. In der Schule haben Ihre Kinder neben der gründlichen Handreinigung mit Seife auch die Möglichkeit, sich die Hände zu desinfizieren. Beide Eingänge, alle Klassenräume und Toiletten wurden hierfür mit Handdesinfektion ausgestattet. Bitte beachten Sie aber dringend, dass kranke Kinder nicht zum Präsenzunterricht erscheinen dürfen. Auch möchte ich nochmals ausdrücklich darauf hinweisen, dass Ihre Kinder weiterhin ausschließlich im Homeschooling unterrichtet werden können, wenn sie selbst oder Haushaltsangehörige an Vorerkrankungen leiden, die einen schweren Krankheitsverlauf bei einer COVID19-Infektion erwarten lassen. Gerne können wir in solchen Fällen noch persönlich zum Thema in Kontakt treten.

Veranstaltungen:

Da trotz der Lockerungen weiterhin Kontaktbeschränkungen gelten, sind für das laufende Schuljahr alle Sportveranstaltungen (Schwimm- und Fußballturniere, Leichtathletikturnier und Bundesjugendspiele) sowie Feste und Feiern abgesagt. Wir bedauern dies sehr, respektieren und unterstützen aber zum gesundheitlichen Schutz Ihrer Kinder und des eigenen Personals natürlich alle notwendigen Maßnahmen und Vorgaben.

Vorbildfunktion:

Wir haben in der letzten Woche mit dem Schulstart der Viertklässler sehr gute Erfahrungen sammeln können. Es ist erstaunlich, wie gut die Kinder von zu Hause auf die Veränderungen im Schulalltag vorbereitet waren, wie ernst die Kinder die Maßnahmen nehmen und wie selbstverständlich sie alle Regeln umsetzen. Bitte gehen Sie weiterhin Ihren Kindern als gute Vorbilder voran. Insbesondere in den Bring- und Abholsituationen auf unserem Schulgelände sollten wir alle in unserer Vorbildfunktion bleiben.

 

Abschließend möchte ich Ihnen nochmals sagen, dass wir im gesamten Kollegium voller Freude auf „unsere Kinder“ warten, den Lockerungen im schulischen Bereich sehr positiv und zuversichtlich gegenüberstehen und Ihnen als Eltern für die gelungene Zusammenarbeit in dieser schwierigen Zeit sehr dankbar sind. Wir alle sind auch weiterhin für Ihre Sorgen und Wünsche ansprechbar. Bitte scheuen Sie sich nicht, den Kontakt zum Klassenlehrer/ zur Klassenlehrerin aufzunehmen, wenn Sie eine Rückmeldung wünschen. Auch ich bin weiterhin für Sie erreichbar, wenn Sie Fragen haben.

 

Herzliche Grüße

Irina Hoffmann, Konrektorin